Sportteam Hamburg e. V.

Das Sportteam Hamburg e. V. ist ein reiner Wasserballverein. Neben einer Herrenmannschaft in der Oberliga Hamburg nehmen auch eine Masters-, ein weiteres Herrenteam sowie zwei Jugendmannschaften am Hamburger Spielbetrieb teil. Eine Damenmannschaft befindet sich im Aufbau. Gegründet wurden wir 1988 aus den Wasserballabteilungen des AWV 09 und FWV Vorwärts Hamburg. Seit 1995 werden wir durch die Wasserballer des HSC verstärkt.

Nordish by Nature: Watt’n Wasserball 2017 in Büsum

Da durch das Sommerloch ligamäßig in Hamburg ja eher Flaute herrscht, wagten sich die wasserballverrückten Sportteamer in windigere Gefilde an die Nordseeküste ins Heilbad Büsum. Dort fand der von den Meldorf Seals ausgetragene vierte Watt’nWasserballsonntag statt. Dieser findet zeitgleich zum Büsumer Wassersporttag statt. Daher gab es nicht nur im Wasser einige schöne Aktionen zu sehen, sondern auch auf und über dem Wasser hat sich mal wieder gezeigt, welches Element das Schönste ist. Die Kiter machten waghalsige Sprünge und die Windsurfer drehten ihre Runden. So gemütlich es bei grauem Schietwetter eben ging, konnte man auch im Tretboot über die Familienlagune schippern. Sogar ein Moderator versuchte den ganzen Tag die durch den Sonnenmangel erkaltete Stimmung aufzuheitern. Für Groß und Klein wurde viel geboten und wir Hanseaten waren mitten drin.

Mittels der netten Strandkörbe bauten sich die einzelnen Teams ihre Lager, um für sich zu sein, als Umkleide oder sich vor der Witterung zu schützen. Für Verpflegung sorgten die kleinen liebevoll gestalteten Buden an der Strandpromenade der Perlebucht, die in 2012 neugestaltet wurde und seit 2014 Watt’n Insel heißt.

Die vielen Gesichter des Elbcups

Auftakt am Freitag:

Einige Wasserballverrückte können es das ganze Jahr nicht abwarten, bis es im Vordeichgelände der Unterelbe wieder ordentlich zur Sache geht. Besonders unsere Gäste aus Kaiserslautern nutzten die dortige Feiertagslage um Fronleichnam, um die Reise in den hohen Norden anzutreten. Sie wurden von den jungen Wilden vom Sportteam bei bestem Hamburger Schietwedder freudig empfangen.

Die übrigen motivierten Wasserballer trudelten am Freitag auf unserem traumhaften Vereinsgelände am Oortkatener See ein. Die nicht norddeutschen Teams Linz und Kaiserslautern bezogen unsere Gästezimmer und machten bei einer steifen Brise ein paar touristische Ausflüge in die Innenstadt, um sich unter anderem von der Imposanz unseres neuen hamburgischen Prachtbaus, der Elbphilharmonie, zu überzeugen.

Die übriggebliebenen Sportteamer bauten dann teilweise schon einmal alles für das Turnierwochenende auf und machten die Buden für das anstehende Budenfest auf dem AWV 09 Gelände klar. Auch Bänke, Tische, Pavillons, Verpflegungszubehör und am wichtigsten natürlich für eine Wasserballsportveranstaltung: Tore und Leinen mussten für den Geesthachtspieltag am Samstag auf einem Anhänger verstaut werden.

Die Verpflegung am Freitagabend wurde individuell organisiert. Da aber das Vereinsheim schon geöffnet war und wir dank Ole auch eine tanzbare Playlist hatten und dank des Tresendienstes auch mit gekühlten Getränke versorgt wurden, konnten wir auch schon ein wenig auf unsere überregionale Wasserballfreundschaften anstoßen.